Zum Inhalt wechseln

News

How to Tour

"Und am Ende lacht auch Fred" - Unser Date mit Elfmorgen

"Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Instrumentenversicherungen? Z.B. mit I'M SOUND?" Mit dieser Frage auf Facebook beginnt sie, die Geschichte zwischen Elfmorgen, der selbsternannt ältesten Newcomerband der Welt, und uns.

"Klar, wir!" Auf unsere Antwort folgt ein kurzer Dialog und ein überraschendes Zugriffszahlen-Hoch auf unserer Website. Interessant…

Wer ist diese Band, wollen wir wissen. Und googlen. Seit 20 Jahren gibt’s die Band, irgendwo zwischen Rock, Punk und Pop. Sympathisch, authentisch und mit klarer Haltung. Gefällt uns! Auch wir werden von Elfmorgen gestalked und offenbar für gut befunden. Freut uns!

Warum nicht was zusammen machen, denken wir, und fragen Elfmorgen, ob sie bei unserem neuen "How to Versicherungs" Tutorial mitspielen würden. Zu unserer großen Freude sagen sie "Ja".

An einem heißen Julitag begleiten wir die Band aufs feine Trebur Open Air Festival. Im Gepäck einen ungefähren Drehplan und Vivi, eine professionelle Kamerafrau. Das Kennenlernen mit Andy (voc), Chris (git), Fred (d) und Schlepper (Mädchen für alles mit Propellermütze) nach Ankunft am Proberaum ist super herzlich und - na klar - sofort total lustig. Bisschen Geflachse, kurze Lagebesprechung und los. Denn beim Drehen dauert immer alles länger als geplant und die Soundcheckzeit der Band ist der ultimativ limitierende Faktor. Wir laufen. Drehen auch während der Fahrt auf der Autobahn (die Schocksekunde is real!) und schaffen es pünktlich aufs Gelände. 

Running Gag so far: Alles ist grundsätzlich versichert und Fred hat total Bock auf den Dreh! Sein Gesicht spricht zu Beginn des Drehs Bände ("waaaas zur Hölle mache ich hier?"") und eine Sprechrolle will er lieber nicht. Aber 'ne Band ist nur 'ne Band, wenn 'ne Band 'ne Band ist und Fred steht tapfer mit im Bild.

Der Gig ist der Hammer. Elfmorgen sind hier so etwas wie Lokalmatadoren und die Menschen feiern die Jungs von Ton Eins bis Ende. Wir sind auch ein bisschen am Ende und fahren mit den Jungs zurück zum Proberaum. Helfen beim Ausladen, fühlen uns kurzzeitig wie Teil der Band und drehen die letzte Sequenz.

Und da ist es. Zart und vorsichtig, aber sichtbar und das vielleicht größte Kompliment dieses anstrengenden, aber tollen Drehtages: Fred lächelt! In die Kamera. *Hach*

Danke, danke, danke Jungs! Für diesen tollen Tag, den tollen Film und diesen hartnäckigsten aller Büro-Ohrwürmer…*Wenn ich groß bin, werd' ich Kapitän…*

Was bei dem Dreh enstanden ist? Das hier!

Mehr Infos zu Elfmorgen findet ihr hier: https://elfmorgen.jimdo.com/

Das Trebur Open Air findet ihr hier: https://www.treburopenair.de

Alle How to-Tutorials findet ihr hier: https://www.imsound.de/how-to-tutorial

Lasst uns gern einen Kommentar zum Artikel da :) 


Kommentare
Es sind keine Kommentare vorhanden.
Neuer Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte seid im Umgang miteinander respektvoll.

Danke!

Zum Anfang